Free Business Joomla by Review Justhost

Mechatroniker/-in

Was ist dein späteres Aufgabengebiet als Mechatroniker/-in?

Mechatroniker/Mechatronikerinnen arbeiten in der Montage und Instandhaltung von komplexen Maschinen, Anlagen und Systemen im Anlagen- und Maschinenbau bzw. bei den Abnehmern und Betreibern dieser mechatronischen Systeme. Mechatroniker/Mechatronikerinnen üben ihre Tätigkeiten an unterschiedlichen Einsatzorten, vornehmlich auf Montagebaustellen, in Werkstätten oder im Servicebereich unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen selbständig nach Unterlagen und Anweisungen aus. Dabei arbeiten sie häufig im Team. Sie stimmen ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab. Mechatroniker/Mechatronikerinnen sind im Sinne der Unfallverhütungs-vorschriften Elektrofachkräfte.

Was erwartet dich in der Ausbildung bei uns?

Die Ausbildung am Theodor-Reuter-Berufskolleg Iserlohn erfolgt als dreijährige vollzeitschulische Berufsausbildung in schuleigenen Werkstätten und Laborräumen und endet mit der Prüfung der Industrie- und Handelskammer (IHK). Während der Ausbildung am TRBK werden Maschinen und Fertigungssysteme aller Art hergestellt, welche zum Teil ihren Einsatz bei umliegenden Firmen finden. Die praxisorientierte Ausbildung am Theodor-Reuter-Berufskolleg bereitet dich durch Kooperation mit den umliegenden Firmen unter anderem im Bereich Service auf diese Aufgaben sorgfältig vor.

Schwerpunkte der fachpraktischen Ausbildung:

  • planen und steuern Arbeitsabläufe, kontrollieren und beurteilen Arbeitsergebnisse und wenden Qualitätsmanagementsysteme an,
  • bearbeiten mechanische Teile und bauen Baugruppen und Komponenten zu mechatronischen Systemen zusammen,
  • installieren elektrische Baugruppen und Komponenten,
  • messen und prüfen elektrische Größen,
  • installieren und testen Hard- und Softwarekomponenten,
  • bauen elektrische, pneumatische und hydraulische Steuerungen auf und prüfen sie,
  • programmieren mechatronische Systeme,
  • montieren und demontieren Maschinen, Systeme und Anlagen, transportieren und sichern sie,
  • prüfen die Funktionen an mechatronischen Systemen und stellen sie ein,
  • nehmen mechatronische Systeme inbetrieb und bedienen sie,
  • übergeben mechatronische Systeme und weisen Kunden ein,
  • führen die Instandhaltung mechatronischer Systeme durch
  • sie arbeiten mit englischsprachigen Unterlagen und kommunizieren auch in englischer Sprache.
     

Schwerpunkte der fachtheoretischen Ausbildung:

  • Schaltungsunterlagen von Baugruppen und Geräten der Pneumatik und Hydraulik lesen und anwenden
  • Elektrische Pläne, Block-, Funktions-, Aufbau- und Anschlusspläne lesen und Anwenden.
  • Skizzen und Stücklisten anfertigen
  • Technische Pläne von Baugruppen, Maschinen und Anlagen aktualisieren
  • Technische Regelwerke, Betriebsanleitungen, Arbeitsanweisungen und sonstig technische Informationen, auch in englisch, anwenden
  • Präsentationstechniken anwenden
  • Produkte und Arbeitsergebnisse bei Übergabe erläutern und in die Funktion einweisen.
  • Betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme nutzen, u. a. rechnergestütztes Planen von Bauelementen mit 3D-CAD (Computer Aided Design)
  • Spannung, Strom, Widerstand und Leistung im Gleich- und Wechselstromkreis messen und ihre Abhängigkeit zueinander berechnen
  • Analoge und digitale Signale, insbesondere Signalzeitverhalten, messen und prüfen
  • Hardware konfigurieren, Software Installieren und anpassen
  • Planen der Montage und Demontage mechatronischer Systeme
  • Vorbeugende Instandhaltung
  • Übergabe von mechatronischen Systemen an Kunden
     

Fächer der Allgemeinbildung:

Deutsch, Englisch, Mathematik, Politik, Religion, Sport

Welche Möglichkeiten bietet dir unser Schulabschluss?

Nach der Ausbildungszeit in unserer Schule bist du als Facharbeiter/-in qualifiziert für die Herstellung und Instandhaltung von Maschinen und Fertigungssystemen aller Art in der Industrie. Es besteht die Möglichkeit sich zum Meister oder Techniker weiterzubilden. Weiterhin soll dich die Ausbildung am Theodor-Reuter-Berufskolleg Iserlohn durch den zusätzlichen Erwerb der Fachhochschulreife (FOS-Reife vorausgesetzt) zu einem Ingenieurstudium an einer Fachhochschule oder Gesamthochschule befähigen

Was erwarten wir von dir?

Die Vorraussetzung zur Ausbildung zum/zur Mechatroniker/-in ist der Abschluss der Sekundarstufe I mit Fachoberschulreife. Dadurch ist am TRBK der Erwerb der Fachhochschulreife möglich. Wir erwarten den Spaß beim Umgang mit Technik, Maschinen und Computern, gute mathematische und physikalische Grundkenntnisse, logisches Denkvermögen, ein räumliches Vorstellungsvermögen, einen ausgeprägten Sinn für Technik und Genauigkeit, handwerkliches Geschick, Interesse an der Funktionsweise von Maschinen sowie Gewissenhaftigkeit und Ausdauer.