Free Business Joomla by Review Justhost

Fachhochschulreife

Welche Berufschancen bietet dir die Fachhochschulreife ?
Mit dem 'Zeugnis der Fachhochschulreife' können an allen Fachhochschulen in Deutschland und in einigen Bundesländern in Bachelorstudiengängen an Universitäten, die dafür angebotenen Studienfächer studiert werden. Derzeit werden an den Fachhochschulen viele Studienfächer angeboten, darunter sind bekannte wie Elektrotechnik, Maschinenbau, Automotive, Mechatronik, Kunststofftechnik, Technische Informatik, Betriebswirtschaft, aber auch weniger bekannte z.B. wie Augenoptik oder Biotechnologie.

Das Studium an einer Fachhochschule umfasst grundsätzlich sechs Semester und ein zusätzliches Semester für ein mögliches Praktikum. Den Abschluss des Studiums bilden die Bachelorarbeit und eine mündliche Prüfung, das Kolloquium. Nach bestandener Abschlussprüfung an einer Fachhochschule wird ein akademischer Grad wie Bachelor of Engineering (B.Eng.) oder Bachelor of Science (B.Sc.) verliehen. Er qualifiziert für eine gehobene berufliche Tätigkeit in der Industrie oder dem Gewerbe. Darüber hinaus kann mit dem Bachelor-Abschluss ein Masterstudium an Universitäten begonnen werden. Der Master-Abschluss ermöglicht es dann, eine Promotion anzuschließen.

Neben der Möglichkeit des Studiums bietet die Fachhochschulreife die Möglichkeit des Eintritts in den gehobenen Dienst der öffentlichen Verwaltung (Inspektorenlaufbahn). Der gehobene Dienst gliedert sich in den technischen und nichttechnischen Dienst. Für den Eintritt in den gehobenen technischen Dienst ist neben der Fachhochschulreife in der Regel das abgeschlossene Fachhochschulstudium in einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung Voraussetzung. Bei der Polizei und der Bundeswehr sind Bewerber mit Fachhochschulreife den Abiturienten gleichgestellt. Damit ist beispielsweise der Eintritt in die Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr möglich. Bei längerer Verpflichtungszeit ist in dieser Laufbahn ein Studium an einer Bundeswehrhochschule möglich.

Was erwartet dich in der Ausbildung bei uns ?
Im dreijährigen Bildungsgang Höhere Berufsfachschule des Theodor-Reuter-Berufskollegs werden die allgemeinqualifizierenden Fächer der Fachoberschule gleichzeitig neben den berufsqualifizierenden Fächern unterrichtet. Am Ende der dreijährigen Ausbildungszeit steht neben der Berufsabschlussprüfung die Fachhochschulreifeprüfung mit ihren schriftlichen Prüfungsfächern (Deutsch, Mathematik, Englisch) und ggf. eine mündliche Prüfung.
Der erfolgreiche Abschluss des Bildungsganges Dreijährige Höhere Berufsfachschule am Theodor-Reuter-Berufskolleg beinhaltet daher eine Doppelqualifikation: Facharbeiterbrief* und Fachhochschulreife.

Welche Möglichkeiten bietet dir unser Schulabschluss?
Die kombinierte Ausbildung am Theodor-Reuter-Berufskolleg ist eine ideale Vorbereitung für ein späteres ingenieurwissenschaftliches Studium.
In der dreijährigen Ausbildung werden naturwissenschaftliche Grundlagen und berufsspezifische Inhalte in der notwendigen Tiefe vermittelt, so dass alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Ingenieurstudium erfüllt sind.
Auch nach Abschluss des Studiums bietet der Nachweis der vorangegangenen berufspraktischen Ausbildung sehr gute Voraussetzungen für Bewerbung und den erfolgreichen Start in ein höherqualifiziertes Berufsleben.

 


*: Die Prüfungszeugnisse des Theodor-Reuter-Berufskollegs Iserlohn, Staatliche Berufsfachschule für Fertigungstechnik und Elektrotechnik, sind per Verordnung des Bundeswirtschaftsministeriums mit den Zeugnissen über das Bestehen der Abschlussprüfung in Ausbildungsberufen (des dualen Systems) gleichgestellt. (Siehe Drucksache des Bundesrats 679/12)